Die Stadt durch die Augen der Frauen – Fotodokumentation

Olena Strelnyk| 23.02.2017 |Kategorien: LEBENSWERTE STÄDTE SCHAFFEN|Tags: , , , , , , |

Olena Strelnyk aus Poltawa in der Ukraine hat die Fotoaktion „Die Stadt durch die Augen der Frauen“ initiiert. Eine Woche lang fotografierten und dokumentierten Frauen Hindernisse, die es vor allem Familien schwer machen, sich in der Stadt zu bewegen. Im Interview erklärt Olena Strelnyk, wie es zu dem Projekt kam und was sich seither in puncto inklusive Stadtplanung in Poltawa getan hat.

Kommentare deaktiviert für Die Stadt durch die Augen der Frauen – Fotodokumentation

(In)formell? Integrative Stadtplanung und lokale Regierungsführung

Antje Ilberg| 20.02.2017 |Kategorien: INTEGRIERTE STADTENTWICKLUNG VERWIRKLICHEN|Tags: , , , , , , , |

Stadtplanung und lokale Regierungsführung müssen Nachhaltigkeit sichern und Synergien zwischen Urbanisierung und sozialökonomischer Entwicklung schaffen. Dabei muss die Bevölkerung an Stadtentwicklungsprozessen mitwirken können. Wie dies in Ruanda umgesetzt wird, beschreibt unsere Autorin Antje Ilberg.

Kommentare deaktiviert für (In)formell? Integrative Stadtplanung und lokale Regierungsführung

Nachhaltige urbane Mobilität – 7 Jahre deutsch-indonesische Zusammenarbeit

Daniel Herrmann| 15.02.2017 |Kategorien: LEBENSWERTE STÄDTE SCHAFFEN|Tags: , , , , , , , , , , , , |

An der Bevölkerung gemessen, ist Indonesien das viertgrößte Land der Welt. Die Verstädterung schreitet wie in anderen Ländern Asiens extrem rasch voran. Da die Einkommen steigen, können sich immer mehr Menschen einen privaten PKW leisten. So steigert sich das Verkehrsaufkommen in rasantem Tempo. Unser Autor Daniel Herrmann berichtet, wie indonesische Städte das Verkehrswesen zunehmend nachhaltiger gestalten.

Kommentare deaktiviert für Nachhaltige urbane Mobilität – 7 Jahre deutsch-indonesische Zusammenarbeit

Urban Mining – Metropolregionen als Rohstofflager?

Uwe Becker & Liselotte Schebek| 02.02.2017 |Kategorien: INTEGRIERTE STADTENTWICKLUNG VERWIRKLICHEN|Tags: , , , , |

Inwiefern können Städte als „anthropogene Rohstofflager“ genutzt werden und welchen Beitrag kann die internationale Zusammenarbeit dazu leisten? Diesen Fragen gingen Prof. Liselotte Schebek von der TU Darmstadt und Uwe Becker, Projektleiter eines GIZ-Vorhabens in Indien, im Gespräch nach.

Kommentare deaktiviert für Urban Mining – Metropolregionen als Rohstofflager?

In Asiens städtische Zukunft investieren

Claudia Hermes, Veronika Neumeier & Analyn Rubenecia| 23.01.2017 |Kategorien: INTEGRIERTE STADTENTWICKLUNG VERWIRKLICHEN, LEBENSWERTE STÄDTE SCHAFFEN, Resiliente Städte|Tags: , , , , , , |

Asien ist eine der Regionen der Welt, die durch stark zunehmende Urbanisierung gekennzeichnet ist. Die Cities Development Initiative for Asia (CDIA) hat vor Kurzem ein Fotobuch veröffentlicht, in dem Fallstudien aus vier asiatischen Städten innovative urbane Lösungen in den Bereichen Hochwassermanagement, Wasserversorgung, Transport und Abfallmanagement aufzeigen.

Kommentare deaktiviert für In Asiens städtische Zukunft investieren

Dezentrale Verwaltungen durch bedarfsorientierte Fortbildungen stärken

Susanne Friedrich| 05.01.2017 |Kategorien: Partnerschaften fördern, Rahmenbedingungen stärken, STÄDTE ALS AKTEURE STÄRKEN|Tags: , , , , , , , |

Kommunale Verwaltungseinheiten sind wichtig, um schnelle und gezielte Lösungen zu schaffen. Um die Mitarbeiter dieser Verwaltungen in Bolivien, Ecuador und Peru optimal zu schulen und fortzubilden, hat die GIZ das CADESAN-Vorhaben ins Leben gerufen.

Kommentare deaktiviert für Dezentrale Verwaltungen durch bedarfsorientierte Fortbildungen stärken